Reden Gottes 2

Das nächste Erlebnis scheint vielleicht etwas ungewöhnlich, ist es aber gar nicht, wenn man darüber nach denkt. Denn Gott ist es wichtig, was auf dieser Welt geschieht. Er ist besorgt um uns und seine andere Schöpfung. Wenn wir nun Zeitung lesen, dann kann es sein, daß wir merken: dieser Artikel löst etwas in mir aus: und dann schreibe ich einen Leserbrief dazu, oder bete für die Situation oder die Menschen um die es dort geht. Vor allem unsere Verantwortungsträger in Wirtschaft, Politik und Kirche brauchen ja unsere Gebete und auch das Mitteilen unserer Meinung! Oftmals werde ich nicht sicher wissen, ob es Gottes Reden war, das mich zum handeln bewegt hat, oder etwas von mir selber. Oft erkennen wir Gottes Reden erst im Rückblick! Wenn wir aber das was wir tun in der Haltung tun: Der Wille Gottes soll geschehen und die Menschen sollen etwas von Gottes Liebe erkennen, dann wird Gott daraus etwas Gutes machen.

In einer Konfirmandengruppe werden Gebetsanliegen gesammelt. Die Konfirmanden sind ziemlich bewegt davon, daß in den USA gerade wahllos Menschen einfach erschossen werden. Täglich kommen in den Nachrichten und den Zeitungen neue schlimme Berichte. Vielleicht können Sie sich noch daran erinnern. Die Gruppe beschließt dafür zu beten, daß die Schuldigen gefunden werden und das Morden aufhört. Tatsächlich werden die beiden Täter innerhalb der nächsten 24 Stunden gefasst!

Ich denke die Konfirmanden waren nicht die Einzigen, die dafür gebetet haben – es geht auch nicht darum, daß die Täter dann tatsächlich schnell gefasst wurden – es geht darum, daß die Konfirmanden sich haben bewegen lassen und bereit waren dafür im Gebet einzustehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s