Reden Gottes 5

Wenn man betet, kann es sein, daß man vor seinem inneren Auge ein Bild oder einen Film ablaufen sieht. Es ist nicht wie in einem Traum, aber doch recht deutlich. Manchmal kann es auch sein, daß man einen Bibelvers in Erinnerung bekommt oder auch nur eine Textstelle – wie z.B. 1.Samuel 3,5. Bei dieser Art des Reden Gottes ist die Problematik oftmals die richtige Auslegung dessen was gesehen wurde. Solches Reden Gottes ist recht häufig und trotzdem ist es immer wieder spannend, mit solchem Reden Gottes umzugehen.

Bei einer Gebetszeit hat ein Beter eine Bibelstelle bekommen. 1. Könige 19,19. Er wußte nicht, was dort steht. Also schlugen die Mitbeter eine Bibel auf, dort stand: Und Elia ging von dort weg und fand Elisa, den Sohn Schafats, als er pflügte mit zwölf Jochen vor sich her, und er war selbst bei dem zwölften. Und Elia ging zu ihm und warf seinen Mantel über ihn.

Was der Beter nicht wußte war, daß einer der mit ihm betete sich mit der Frage herumschlug, ob er die Nachfolge eines bedeutenden geistlichen Leiters antreten sollte oder nicht. Nun ist diese Bibelstelle der Bericht, daß Eli den Elisa als einen Nachfolger beruft. Zudem hatte diese Person vor kurzem ein ähnliches Bild von jemanden zugesprochen bekommen, indem dieser einen Mantel umgelegt bekommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s